ANDREA KUPRIAN

KOSTÜM. GAST

 

Die Innsbruckerin studierte Mode und Bekleidungstechnik in Wien sowie Bühnengestaltung in Graz, wo sie die Meisterklasse von Prof. Schavernoch besuchte. Sie arbeitet freiberuflich als Bühnen- und Kostümbildnerin für Filmproduktionen, aber auch an vielen verschiedenen Theatern im In- und Ausland, u. a. am Schauspielhaus Graz, Staatstheater Oldenburg, Landestheater Niederbayern und bei den Tiroler Volksschauspielen.

Seit der Spielzeit 2010.11 entwarf sie mehrfach für das TLT, sowohl Kostüme als auch Bühnenbilder, für das Schauspiel wie für das Tanztheater.

Ihre äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit mit Enrique Gasa Valga begann mit seinem Tanzstück Frida Kahlo – Pasión por la vida“, für das sie Bühne und Kostüme entwarf, und wurde fortgesetzt mit Kostümentwürfen für Carmen, Körper.Seelen, Strawinski. 3D sowie zuletzt Peer Gynt.

Bühnenbilder entwickelte sie u. a. für die Tanzstücke Das brennende Dorf und Hautnah.

Auch mit Marie Stockhausen verbinden Andrea Kuprian viele gelungene Kooperationen wie Salt And Pepper, Stockhausens Tanzstück Charlie Chaplin, für die sie Bühnenbild und Kostüme kreierte, sowie zuletzt die Kostümentwürfe für Viel zu heiß.

In der Spielzeit 2015.16 war sie allerdings nicht nur für die Sparte Tanz am Tiroler Landestheater tätig, sondern gestaltete auch das Kostüm für Der Besuch der alten Dame. 2016.17 stattete sie Orphée et Euridice mit Kostümen, Meister Eder und sein Pumuckl und Edith Piaf . Der Spatz von Paris mit Bühnenbild und Kostüm aus.

 

Spielzeit 2017.18

Orphée et Euridice
West Side Story
Edith Piaf . Der Spatz von Paris
Die lautlose Welt der Anne Frank