FLORIAN STERN

SÄNGER

 

Nach musikalischen Gehversuchen am Klavier und Dudelsack folgte eine erste Gesangsstunde. Nachdem Florian Stern zunächst ein Betriebswirtschaftsstudium in Hannover absolvierte, welches er 2006 als Dipl. Kaufmann abschloss, wandte er sich ganz dem Gesang zu. Er studierte bei Scot Weir und Werner Güra. Weitere Anregungen in Interpretations- und Gestaltungsfragen erhielt bzw. erhält er außerdem von Dietrich Fischer-Dieskau, Daniel Fueter und Hartmut Höll.

Der Tenor verkörperte bisher u. a. einen bösen Zauberer Kastchei (Kastchei l’immortel), einen bankrotten Prinzen Sandor (Die Herzogin von Chicago), einen verzauberten Liebhaber Lysander (A Midsummer Night‘s Dream), einen intelligenten Koch Pappacoda (Eine Nacht in Venedig) und einen glücklosen (Don Bucefalo) sowie glücklichen Conte (Il barbiere di Siviglia).

Seit der Spielzeit 2012.13 ist Florian Stern Ensemblemitglied am Tiroler Landestheater und war bisher u. a. in den Opernproduktionen Die tote Stadt, Das schlaue Füchslein, La forza del destino, Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny sowie als Nando in Tiefland und Wirt in Der Rosenkavalier zu erleben. Zuletzt spielte er u. a. Pang in Turandot, Dr. Blind in der Fledermaus, den Mann in der Uraufführung der Kammeroper Der Weibsteufel und den Tod in der Uraufführung der Kammeroper Totentanz. In Musicalproduktionen verkörperte er Perchik in Anatevka, John Utterson in Jekyll & Hyde, den Padre in Der Mann von La Mancha, Clifford Bradshaw in Cabaret, König Heinrich II. in Nostradamus und zuletzt Confessions in Everyman.

 

 

Spielzeit 2017.18

Hoffmanns Erzählungen
Der Vetter aus Dingsda
West Side Story