KENNETH WINKLER

MUSIKALISCHE LEITUNG / SCHAUSPIELMUSIK

 

Der gebürtige Innsbrucker begann Musik zu produzieren als er 14 war, von 2010 bis 2016 arbeitete er am TLT als Tontechniker in Teilzeit. So blieb ihm genug Freiraum für seine Arbeit im eigenen Tonstudio weyrerTon sowie für das Komponieren elektronischer Musik. Im Tonstudio hat er Auftragsproduktionen u. a. für das Label von Konstantin Wecker, Hermann Delago und Herbert Pixner durchgeführt. Als Komponist veröffentlichte er – zumeist unter dem Künstlernamen kentrix – etliche ‚digital Releases‘ über diverse Internetplattformen. Im November 2013 wurde ihm dann die besondere Ehre zu teil, als einer von 20 österreichischen Produzenten und Musikern zur Red Bull Music Academy eingeladen zu werden. Im Oktober 2016 erschien sein Debutalbum Blue Light District beim Label Duzz Down San. Für das TLT komponierte Kenneth Winkler Musik für Enrique Gasa Valgas Tanzabend Körper.Seelen (2014) sowie für Johannes Reitmeiers Inszenierungen von Schillers Die Räuber (2014) und Lorcas Bernarda Albas Haus (2015). Mit der Kammeroper Totentanz nach dem gleichnamigen Einakter von Franz Kranewitter, uraufgeführt am 18.2.2017 in den Kammerspielen des TLT, verfasste Kenneth Winkler zum ersten Mal ein geschlossenes Werk für die Bühne.

Hörbeispiele unter: Soundcloud.com/kentrix

 

Spielzeit 2017.18

Faust