Kultur und Kulinarik

Bild Bei der Vertragsunterzeichnung: Dr. Markus Lutz, Kaufmännischer Direktor des Tiroler Landestheaters, Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Oberhofer, Johannes Reitmeier, Intendant des Tiroler Landestheater und im Vordergrund die beiden Pächter Edwin Gruber und Walter Lukas.

Bei der Vertragsunterzeichnung: Dr. Markus Lutz, Kaufmännischer Direktor des Tiroler Landestheaters, Rechtsanwalt Dr. Wolfgang Oberhofer, Johannes Reitmeier, Intendant des Tiroler Landestheater und im Vordergrund die beiden Pächter Edwin Gruber und Walter Lukas.

Der neue Pächter der Gastronomiebetriebe Tiroler Landestheater und Symphonieorchester Innsbruck und Haus der Musik Innsbruck steht fest.

Ab der Spielzeit 2018.19 werden die Gastronomiebetriebe des Tiroler Landestheaters und Symphonieorchesters Innsbruck und des Hauses der Musik Innsbruck gemeinsam von Walter Lukas und Edwin Gruber geführt. Mit Walter Lukas, dem Inhaber des Restaurants Lichtblick und der Bar 360°, und Edwin Gruber, dem Geschäftsführer des Studio 21, übernehmen zwei Innsbrucker Gastronomen aus Leidenschaft, die neben ihren fachlichen Kompetenzen und der langjährigen Erfahrung vor allem durch ihr hohes Engagement und ihre Affinität zu Kunst und Kultur überzeugt haben. Durch die gemeinsame Führung der Gastronomiebetriebe des TLT und des HDMI lassen sich vielfältige Synergien nutzen. Die Entscheidung beruht auf der Grundlage eines mehrstufigen europaweiten Ausschreibungsverfahrens.