Josef-Kuderna Stipendium geht an Lisa Freiberger

Junge Schauspieltalente von Land Tirol, ORF Tirol und Tiroler Landestheater gefördert

Bereits zum dritten Mal wurden junge Schauspieltalente vor den Vorhang geholt und ausgezeichnet. Kulturlandesrätin Beate Palfrader, ORF-Direktor Robert Unterweger und Landestheater-Intendant Johannes Reitmeier vergaben das mit dem vom Land Tirol mit 5.000 Euro dotierte Josef-Kuderna-Stipendium an die 21-jährige Innsbruckerin Lisa Freiberger. Zudem wurde die 20-jährige Jana Stadlmayr im ORF Tirol-Studio 3 mit dem Publikumspreis ausgezeichnet.

„Mit dem Schauspielstipendium würdigen wir einerseits das Wirken von Josef Kuderna, der mit seiner Leidenschaft, seinem Wissen und seiner Erfahrung viele Menschen für das Theater begeistert und die Tiroler Theaterlandschaft maßgeblich geprägt hat. Andererseits setzen wir eine gezielte Fördermaßnahme für den Schauspielnachwuchs und für eine lebendige und vielfältige Theaterszene in Tirol“, betont LRin Palfrader. „Ich gratuliere der Gewinnerin und wünsche allen Teilnehmerinnen auch weiterhin viel Freude und Erfolg am Schauspiel!“
„Preisträgerinnen aus den Vorjahren wie Julia Posch, Ronja Forcher oder Alina Haushammer beweisen inzwischen ihr Talent auf den Bühnen Österreichs. Wir freuen uns, dass sich auch heuer wieder viele großartige Talente beworben haben. Ich bin mir sicher, dass Josef Kuderna viel Freude mit den Tiroler Schauspieltalenten gehabt hätte“, sagte ORF-Direktor Unterweger und bedankte sich für die Finanzierung des Stipendiums beim Land Tirol sowie beim Tiroler Landestheater und der Jury für das Engagement und die Zusammenarbeit.

video - Titelbild

Karrieresprungbrett
Das Stipendium wird alle zwei Jahre in Erinnerung an den ORF-Journalisten, Regisseur und Schauspieler Josef Kuderna auf Vorschlag einer Jury vergeben. Diese setzte sich heuer aus Ina Tartler, Dramaturgin Vereinigte Bühnen Bozen, Schauspieler Helmuth A. Häusler, Regisseurin Susi Weber sowie ORF-Journalist und Hörspielregisseur Martin Sailer zusammen. „Mit Spannung und Vorfreude hat die Jury der Begegnung mit begabten Nachwuchsschauspielerinnen aus Tirol entgegengeblickt“, so Juryvorsitzender Intendant Reitmeier. „Zum dritten Mal wurde diese Förderung nun an ein hoffnungsvolles Talent vergeben, mit dem Ziel, eine fundierte Ausbildung zu unterstützen und den Einstieg in die berufliche Laufbahn zu erleichtern. An dieser bemerkenswerten Initiative des ORF – vom Land Tirol mit stattlichen 5.000 Euro dotiert – beteiligt sich auch das Tiroler Landestheater mit Überzeugung.“ Bewerben konnten sich junge Talente zwischen 15 und 25 Jahren. Der Gewinnerin des Stipendiums ist zudem eine Rolle in einer Aufführung des Landestheaters sicher.

Fünf Finalistinnen zeigen ihr Können
Die fünf Finalistinnen Lisa Freiberger, Linda Prinz, Michaela Schwarzenauer, Jana Stadlmayr und Michaela Tusch zeigten beim großen Finale ihr ganzes Können und machten es der Jury nicht leicht. Dabei interpretierten sie zwei von der Jury ausgewählte Texte sowie einen selbstgewählten Text. „Tirol verfügt über eine äußerst lebendige Theaterszene“, betont LRin Palfrader: „Das haben die Nachwuchstalente heute Abend einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis gestellt.“

Text & Bilder: Maximilian Brandhuber