Johannes Reitmeier: Es geht wieder los

In den vergangenen Wochen und Monaten, die für uns alle mit großen Herausforderungen verbunden waren, haben wir Ihnen viel Geduld abverlangen müssen. Umso dankbarer sind wir für die vielen ermutigenden Bezeugungen Ihrer Verbundenheit, die uns in dieser schwierigen Zeit erreicht haben.

Die gesamte Kulturszene durchlebte, wie Sie wissen, eine Phase größter Verunsicherung. Die Planung für die kommende Saison mit einem neuen Spielplan, über den wir Sie bereits im März informiert hatten, wurde durch die Folgen der Corona-Pandemie mehrfach in Frage gestellt. Immer wieder musste die Programmfolge überarbeitet und den jeweils aktuellen Bedingungen angepasst werden. Dieser Vorgang hat uns – neben vielen anderen Überlegungen – bis zum heutigen Tag beschäftigt.

Das Warten soll sich gelohnt haben!

Denn nun ist es endlich soweit und wir können Ihnen die Spielzeit 2020.21 präsentieren, die nach wie vor viele der angekündigten Stücke enthält, aber dennoch eine Reihe der ausgefallenen Premieren der abgebrochenen Saison 2019.20 auf die Bühne bringen wird. Produktionen, die wir aus diesem Grund verschieben mussten, werden Sie nun im übernächsten Spielplan wiederfinden. Auf diese Weise gehen wir verantwortungsvoll mit unseren Mitteln um, können Künstlerinnen und Künstlern langfristig eine Perspektive bieten und müssen Ihnen nichts vorenthalten. Wir hoffen, Sie haben Verständnis für unsere Entscheidungen und schenken uns weiterhin Ihr Vertrauen!

Einen Überblick über das gesamte Programm finden Sie hier.

Mit unserem Programm starten wir im September in unsere Theater- und Konzert-Saison, zu der wir Sie als unsere treuen AbonnentInnen schon jetzt herzlich willkommen heißen wollen. Aufgrund der Auflagen der Bundesregierung ist es möglich, dass es zu Einschränkungen des Platzangebots kommen kann. Bei einer aufrechtbleibenden Abstandsregel in der neuen Spielzeit bemühen wir uns um größtmögliche Flexibilität für Sie. Wir werden Ihre Termin- und Platzauswahl möglichst flexibel gestalten, damit Sie als AbonnentInnen die größte Auswahl haben. Damit wir Die immer rechtzeitig und aus erster Hand informieren können, bitten wir Sie, uns – falls noch nicht vorhanden – Ihre aktuelle E-Mail Adresse an kassa@landestheater.at zu übermitteln.

Je länger uns das Virus zwingt, Abstand voneinander zu halten, desto mehr lassen uns Kunst und Kultur wieder zusammenrücken. So eröffnet sich uns allen die Chance, durch Kreativität, Fantasie und Leidenschaft die Krise gemeinsam zu überwinden. Lassen Sie uns diesen Weg zusammen beschreiten.

Mit den besten Grüßen und allen guten Wünschen
sind wir

Ihr
Johannes Reitmeier
Geschäftsführender Intendant

Ihr
Markus Lutz
Geschäftsführender Kaufm. Direktor