Allgemeine Geschäftsbedingungen

Hinweis

Aus Gründen der Lesbarkeit wird in den AGB auf die gleichzeitige Verwendung männlicher und weiblicher Sprachformen verzichtet. Sämtliche Personenbezeichnungen beziehen sich auf beide Geschlechter gleichermaßen.

Allgemeines

Mit dem Kauf Ihrer Eintrittskarte, Ihres Geschenkgutscheins oder Ihres Abonnements sowie mit dem Betreten der Räumlichkeiten oder dem (auch unentgeltlichen) Besuch einer Veranstaltung der Tiroler Landestheater und Orchester GmbH Innsbruck (im Folgenden Tiroler Landestheater) stimmen Sie ausdrücklich der Geltung und Einhaltung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen (im Folgenden AGB) zu. Die AGB und unsere Preise können Sie auch in den Aushängen im Foyer des Großen Hauses, der Kammerspiele und des  „Haus der Musik Innsbruck“ bzw. an den Kassaschaltern sowie im Internet nachlesen. Das Tiroler Landestheater kann diese AGB ändern oder durch neue ersetzen. Der Kauf einer Eintrittskarte berechtigt jeweils am Vorstellungstag zum Eintritt zur Vorstellung. Besucher sind verpflichtet, ihre Eintrittskarte für die Dauer der Vorstellung mitzuführen und diese auf Verlangen dem Einlasspersonal vorzuzeigen. Bei Veranstaltungen Dritter gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Veranstalters.

Einlass

Der Einlass beginnt in der Regel 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Mit Beginn der Veranstaltung erlischt aus Sicherheitsgründen und mit Rücksicht auf die mitwirkenden Künstler und die anderen Besucher der Anspruch auf den gebuchten Platz. Nach Vorstellungsbeginn können Besucher erst in den Zuschauerraum eingelassen werden, soweit es eine geeignete Pause gibt. Das eigenmächtige Betreten des Zuschauerraums stellt eine Verletzung der Hausordnung dar, die einen Verweis aus der Spielstätte und in schwerwiegenderen Fällen ein Hausverbot nach sich ziehen kann.

Garderobe

Die Garderobe ist bei Veranstaltungen des Tiroler Landestheaters kostenlos. Die Garderobe (Mäntel, Schirme, große Taschen, Rucksäcke, vergleichbar sperrige Gegenstände und Bildaufzeichnungsgeräte) ist beim zuständigen Garderobenpersonal abzugeben. Mit Ausgabe einer Garderobenmarke haftet das Tiroler Landestheater für Verlust oder Beschädigung der aufbewahrten Gegenstände nur, soweit das Garderobenpersonal seine Aufbewahrungspflichten vorsätzlich oder grob fahrlässig verletzt hat. Die Haftung beschränkt sich auf den Zeitwert aller auf eine Garderobenmarke abgegebener Gegenstände und beträgt höchstens 550,- €. Von der Haftung ausgeschlossen sind Ausweise und Urkunden aller Art, Kreditkarten, Bargeld, Schlüssel und Wertsachen wie Schmuck, elektronische Geräte etc., insbesondere auch dann, wenn sich diese Gegenstände in Manteltaschen oder Behältnissen befinden. Der Verlust oder die Beschädigung von Garderobengegenständen sowie der Verlust einer Garderobenmarke müssen unverzüglich beim Garderobenpersonal gemeldet werden. Garderobengegenstände dürfen ohne Garderobenmarke nur dann ausgehändigt werden, wenn glaubhaft gemacht ist, dass der Besucher der berechtigte Empfänger ist. Bei Verlust der Garderobenmarke kann ein angemessener Geldersatz verlangt werden.

Kartenverkauf

Online-Verkauf

Unter www.landestheater.at, http://haus-der-musik-innsbruck.at sowie www.tsoi.at können Karten direkt im Saalplan gebucht werden. Im Online-Verkauf können print@home-Karten direkt im Saalplan gebucht werden. Im Online-Verkauf können print@home-Karten bequem zuhause ausgedruckt werden. Eine Rücknahme von print@home-Karten sowie die nachträgliche Ermäßigung von bereits bezahlten Karten ist nicht möglich. Die postalische Zusendung bestellter Karten (auch bei Verkauf über das Tiroler Landestheater als oeticket Vorverkaufsstelle) erfolgt gegen eine Gebühr i.H.v. 3,- €. Zudem bieten wir eine kostenlose Abholung bereits bezahlter Karten an der Abendkassa und der Tageskassa im Haus der Musik Innsbruck. Für über die „Ticket Gretchen Innsbruck – Mobile Ticketing App“ gekaufte Karten gelten die AGB der Ticket Gretchen GmbH (https://ticketgretchen.com/partner-agb/). Bei Veranstaltungen Dritter gelten die AGB des jeweiligen Veranstalters.

Schriftliche Bestellungen

Die Bearbeitung von schriftlichen Bestellungen per Fax, E-Mail oder Brief für den Einzelkartenverkauf beginnt am Tag der Spielplanveröffentlichung um 12 Uhr. Bestellte Karten sind ab dem jeweiligen Vorverkaufsstart erhältlich. Für das Neujahrskonzert und die Generalprobe des Neujahrskonzerts können Karten ab 2. Jänner gekauft und bestellt werden. Die Bearbeitung der schriftlichen Bestellungen und der Schalterverkauf für den Abo-Verkauf beginnen jeweils am 2. Mai der vorhergehenden Spielzeit und enden mit Jahresende.

Reservierungsfristen

Reservierungen bleiben in der Regel 14 Tage ab Erhalt der Reservierungsbestätigung, jedoch frühestens ab Vorverkaufsbeginn, bestehen. Ab einem Monat vor der Vorstellung verkürzt sich diese Frist auf fünf Werktage. In der letzten Woche vor einer Veranstaltung müssen reservierte und unbezahlte Karten innerhalb von einem Tag abgeholt und bezahlt werden. Kartenreservierungen für Vorstellungen am selben Tag sind nicht möglich.

Zahlungsmöglichkeiten

An der Kassa kann bargeldlos mit Kredit- oder Bankomatkarte bezahlt werden. Die Bezahlung des Online-Kartenkaufes ist mit Kreditkarte oder mittels Online-Banking (Sofortüberweisung) möglich. Folgende Kreditkarten werden akzeptiert: American Express, Diners Club, JCB, Master Card und Visa.

Umsatzsteuer

Alle Preise verstehen sich inklusive der gesetzlich gültigen Umsatzsteuer.

Ermäßigungen

Schüler, Lehrlinge sowie Studierende bis zum vollendeten 27. Lebensjahr, Grundwehr- und Zivildiener (ohne Altersbegrenzung) und Menschen mit Behinderung von mind. 50 % und deren eingetragene Begleitperson erhalten folgende Ermäßigungen unter Vorlage eines gültigen Lichtbildausweises:

• im Kartenvorverkauf 40 % bei allen regulären Veranstaltungen ausgenommen Premieren, Silvestervorstellungen, Gastspiele und Sonderveranstaltungen. Ausgenommen sind Stehplätze. Falls ein ermäßigter Preis für die Veranstaltung ausgewiesen wird, gilt dieser für die ermäßigungsberechtigten Personen. Für generell rabattierte Vorstellungen entfällt eine zusätzliche Ermäßigung.

• an der Abendkassa Restkarten für 10,- €.

Gültige Berechtigungsnachweise für die Ermäßigungen sind sowohl an der Kassa als auch am Einlass unaufgefordert vorzuzeigen. Bei Verstößen wird der Differenzbetrag nachträglich erhoben.

Gruppen- und Schulbestellungen

Für Gruppenbestellungen im Großen Haus, in den Kammerspielen, bei Eigenveranstaltungen im Haus der Musik Innsbruck und bei den Symphoniekonzerten im Saal Tirol, Congress Innsbruck, gelten folgende Ermäßigungen:

Ab 18 Personen 10 %, ab 36 Personen 15 %, ausgenommen Premieren, Gastspiele und Sonderveranstaltungen (Silvester, Neujahrskonzert u. a.).

Schulklassen können Karten zu ermäßigten Preisen für ausgewählte Vorstellungen erwerben. Von der Ermäßigung ausgenommen sind Premieren, Gastspiele und Sonderveranstaltungen (Silvester, Neujahrskonzert u. a.).

Abendkassa

Die Abendkassen befinden sich am jeweiligen Veranstaltungsort. Im Großen Haus öffnet die Abendkassa 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn. In den Kammerspielen öffnet sie 20 Minuten vor Vorstellungsbeginn und bleibt bei ausverkauften Vorstellungen geschlossen. Im Haus der Musik Innsbruck öffnet die Abendkassa 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Im Congress öffnet die Abendkassa bereits eine Stunde vor Konzertbeginn. Den Vorstellungsbeginn entnehmen Sie jeweils unserer Homepage oder unseren aktuellen Publikationen. In dieser Zeit findet kein Vorverkauf statt.

Vorverkaufszeiten

Der Beginn des Vorverkaufs wird in sämtlichen Publikationen sowie auf unserer Homepage bekannt gegeben. Der Vorverkauf für das Neujahrskonzert und die dazugehörige Generalprobe beginnt jeweils am 2. Jänner des Vorjahres.

Vorstellungsbeginnzeiten

Vorstellungsbeginn im Großen Haus ist in der Regel wochentags um 19.30 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen um 19.00 Uhr. In den Kammerspielen beginnen Abendvorstellungen in der Regel wochentags um 20.00 Uhr, an Samstagen, Sonn- und Feiertagen um 19.30 Uhr. Vorstellungen im [K2] und die Konzerte des TSOI im Congress Innsbruck – Saal Tirol beginnen um 20.00 Uhr. Diese Anfangszeiten gelten, wenn nicht ausdrücklich anders angegeben. Aktuelle Beginnzeiten werden unter www.landestheater.at bzw. http://haus-der-musik-innsbruck.at und in den Monatspublikationen genannt.

Karten­tausch

Bis drei Tage vor der Veranstaltung bemühen wir uns, gegen eine Gebühr von 5 € pro Karte, um vergleichbare Plätze zu einem anderen Termin. Sollte der Kartenpreis an dem neuen Termin höher ausfallen, muss der Aufpreis bezahlt werden. Im umgekehrten Fall ist die Auszahlung des Differenzbetrages ausschließlich mittels Gutschein möglich. Der Kartentausch kann nur an der Tageskassa im Haus der Musik Innsbruck durchgeführt werden. Mobile Tickets, online gekaufte und als print@home ausgedruckte Karten können ausnahmslos nicht zurückgenommen oder getauscht werden.

Kartenrückgabe

Ihre Bestellung (unabhängig ob per Telefon, Internet oder persönlich in der Verkaufsstelle) ist verbindlich. Sie können von dieser Bestellung nur nach Maßgabe der eingeschränkten gesetzlichen Bestimmungen (ABGB, KSchG) zurücktreten, etwa dann, wenn Sie beispielsweise bei der Bestellung in die Irre geführt wurden oder die Bestellung unter Zwang erfolgte. Bitte beachten Sie: Ticket-Bestellungen unterliegen nicht dem Fern- und Auswärtsgeschäfte-Gesetz (FAGG); Die Bestimmung des § 18 Abs. 1 Z 10, BGBl. I Nr. 33/2014 idF BGBl. I Nr. 83/2015 regelt, dass das Gesetz auf Verträge über die Erbringung von Dienstleistungen im Bereich der Freizeitgestaltung keine Anwendung findet. Dies bedeutet, dass ein siebentägiges Widerrufs- und Rückgaberecht ausgeschlossen ist. Jede Bestellung von Eintrittskarten, Geschenkgutscheinen oder Abonnements ist damit unmittelbar nach Bestätigung durch die Kassa bindend und verpflichtet gemäß den bestehenden Regelungen zur Abnahme und Bezahlung der bestellten Karten. Für verfallene Karten wird kein Ersatz geleistet.

Im Rahmen von über das Tiroler Landestheater als oeticket Vorverkaufsstelle abgewickelte Kartenkäufe gelten die folgenden Stornobedingungen von oeticket (CTS Eventim Austria GmbH). Rücknahmen von Tickets sind ausgeschlossen. Davon ausgenommen sind die Fälle einer Absage, Verlegung, Verschiebung oder wesentliche Programmänderung einer Veranstaltung sowie bei Buchung des Service „Sorgenfrei“ (Storno-Recht) beim Kauf des Tickets. Der Kunde hat die Möglichkeit, sein Ticket spätestens binnen 2 Monaten ab dem geplanten Veranstaltungsdatum, bei jener oeticket-Vorverkaufsstelle zu retournieren, bei der die Karten gekauft wurden. Im Falle einer eingetretenen oder erwarteten Zahlungsunfähigkeit/ Insolvenz des Veranstalters einer abgesagten Veranstaltung müssen Kunden ihre Ansprüche direkt an den Veranstalter richten.

Karten­verlust

Bei Verlust einer Eintrittskarte kann das Tiroler Landestheater eine Ersatzkarte ausstellen, sofern der Käufer unter genauer Platzangabe nachweisen oder glaubhaft machen kann, welche Karte er gekauft hat. Werden sowohl die Originalkarte als auch eine Ersatzkarte für denselben Platz von verschiedenen Besuchern vorgelegt, hat der Inhaber der Ersatzkarte Vorrang vor dem Besitzer der Originalkarte. Die Originalkarte gibt in diesem Fall auch keinen Anspruch auf Zuweisung eines anderen Platzes. Das Einlasspersonal prüft nicht, ob der Inhaber der Eintrittskarte diese rechtmäßig besitzt. Die Buchung unter der jeweiligen Kundennummer (personalisierter Kartenkauf) erleichtert die Vergabe von Ersatzkarten.

Gutscheine

Gutscheine können an der Abendkassa des Tiroler Landestheaters ausschließlich eingelöst sowie an der Tageskassa im Haus der Musik Innsbruck und online im Webshop erworben sowie eingelöst werden. Der Erwerb bzw. die Einlösung von Gutscheinen an der Abendkassa der Innsbrucker Festwochen der Alten Musik GmbH ist nicht möglich. Gutscheine können nicht bar abgelöst werden und können nicht zum Kauf von anderen Gutscheinen verwendet werden. Eine Rücknahme/Storno oder ein Umtausch von Gutscheinen ist ausgeschlossen. Mit dem Kauf eines Gutscheins erkennt der Besucher die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Veranstalters und die jeweils gültige Hausordnung an. Der Wiederverkauf von Gutscheinen ist verboten. Das Tiroler Landestheater behält sich das Recht vor im Falle des Zuwiderhandelns Kunden für den Kauf von Gutscheinen sowie die Einlösung der weiterverkauften Gutscheine zu sperren. Darüber hinaus akzeptiert das Tiroler Landestheater als oeticket Vorverkaufsstelle oeticket Wertgutscheine als Zahlungsmittel für Tickets.

Einlösung an der Kartenkassa
Bei Bezahlung von Karten mit einem Gutschein an der Kartenkassa muss dieser im Original vorliegen. Übersteigt der Wert des Gutscheines den Kaufpreis, so erhält der Kunde einen neuen Gutschein über den nach Abzug des jeweiligen Kaufpreises verbleibenden Restbetrag.

Online Einlösung
Bei Bezahlung von Karten mit einem Gutschein im Webshop muss der 8-stellige Gutscheincode eingegeben werden. Aus systemtechnischen Gründen ist der Gutscheincode nur ein Jahr gültig, daher ist eine Einlösung von Gutscheinen im Webshop nur im ersten Jahr ab dem Kauf möglich. Für die restliche Gültigkeitsdauer des Gutscheines kann der Kunde den Gutschein an der Kartenkassa einlösen.

Abonnements

Mit Ihrer Abonnement-Bestellung schließen Sie mit dem Tiroler Landestheater einen Vertrag für die Dauer von einer Spielzeit ab. Das Abonnement verlängert sich automatisch um eine weitere Spielzeit, wenn nicht bis zum 30. April der jeweils laufenden Spielzeit das Abo schriftlich gekündigt oder geändert wird. Das Tiroler Landestheater verpflichtet sich, den Abonnenten rechtzeitig auf die Kündigungsmöglichkeit bei sonstiger Vertragsverlängerung gesondert hinzuweisen. Auch das Tiroler Landestheater ist berechtigt, den Abo-Vertrag ohne Angabe von Gründen zu diesem Termin zu kündigen. Mit Abschluss eines Abonnements erklären Sie sich einverstanden, regelmäßig per E-Mail bzw. Post über Veranstaltungen, Informationen sowie Neuigkeiten des Tiroler Landestheaters und des Hauses der Musik Innsbruck informiert zu werden.

Abo-Entgelt

Es gelten die jeweils aktuellen Abo-Preise. Die Bezahlung des Abos erfolgt nach Zusendung der Rechnung im Juli mittels Banküberweisung oder nach den jeweils von der Sammelstelle ausgegebenen Richtlinien.

Abo-Ausweise

Ihr Abo-Ausweis mit allen Vorstellungs- bzw. Konzertterminen wird Ihnen nach Bezahlung der Rechnung per Post zugesandt oder von Ihrer Sammelstelle ausgehändigt.

Werbeprämie für Abonnenten

Wenn bereits bestehende Theater- oder Konzertabonnenten neue Abonnenten für das Tiroler Landestheater werben, erhalten diese bei Vertragsabschluss einen Gutschein für eine Freikarte einer Aufführung bzw. eines Symphoniekonzerts Ihrer Wahl in der Platzkategorie des verkauften Abonnements.

Zusatzkarten

Alle Abonnenten erhalten ab dem jeweiligen Vorverkaufsstart 10 % Rabatt auf zusätzlich gekaufte Karten, außerhalb ihres Abo-Termins. Das Angebot ist gültig für jeweils ein Ticket pro Abo-Platz und Vorstellung. Dieses Angebot gilt nicht bei Premieren und Vorstellungen bzw. Konzerten mit Sonderpreisen.

Abonnements für junges Publikum

Abonnements für junges Publikum (sogenannte SIX PACK Abos) sind an eine Altersgrenze gebunden und müssen daher jährlich erneuert werden. Das SIX PACK Abo erhalten alle Schüler, Lehrlinge sowie Studierende bis zum vollendeten 27. Lebensjahr. Sowohl beim Abschluss dieser Abos als auch bei jedem Vorstellungsbesuch ist ein entsprechender Lichtbildausweis vorzuweisen. Schüler, Lehrlinge sowie Studierende bis zum vollendeten 27. Lebensjahr erhalten alle Abos (außer DAS Abo, Premierenabos und SIX PACK Abo) mit 50 % Ermäßigung.

Termintausch einer Abo-Vorstellung

Es besteht die Möglichkeit, eine Vorstellung der jeweiligen Produktion an einem anderen Vorstellungstermin in der laufenden Spielzeit zu tauschen, sofern eine persönliche oder schriftliche Abmeldung, spätestens bis zwei Tage vor dem aufgerufenen Vorstellungstermin erfolgt. Pro Abonnement und Spielzeit kann der Abo-Termin zwei- bzw. viermal, entsprechend dem gewählten Abo, kostenfrei geändert werden. Die jeweilige Bearbeitungsgebühr bei weiteren Terminverlegungen beträgt 5 € pro Abo-Platz. Nach Möglichkeit bekommen Sie eine Ersatzkarte in Ihrer Platzkategorie. Der Wert eines nicht eingelösten „unter Tausch“ befindlichen Abo-Platzes verfällt nach der letzten Vorstellung des verlegten Stückes bzw. mit Ende der Spielzeit. Bei einer Abo-Terminverschiebung wird ein virtueller Gutschein unter Ihrer Kundennummer im System erstellt. Eine automatische Reservierung für einen anderen Termin wird nicht vorgenommen. Eine Rückzahlung in bar oder eine Gutschrift für nicht eingelöste „unter Tausch“ befindliche Abo-Plätze sowie für Karten in billigeren Kategorien ist nicht möglich. Symphoniekonzert-Abonnenten haben die Möglichkeit, ihr jeweiliges Konzert zu den oben genannten Bedingungen von Donnerstag auf Freitag und umgekehrt zu tauschen. Für das SIX PACK Abo ist kein Termintausch einer Abo-Vorstellung möglich.

Besucher­programm „LEOPOLD“

Alle Besucher, die in einer Saison vier Mal oder öfter unsere Vorstellungen des Tiroler Landestheaters zum Vollpreis besuchen, können sich einmalig an der Kassa oder auf unserer Homepage für das Besucherprogramm LEOPOLD anmelden. Auf die Vorstellungen nicht anrechenbar sind die Preisgruppen KA, KB, K2A und, K2B, Eigenveranstaltungen des Hauses der Musik Innsbruck sowie Stehplätze.

LEOPOLD-Mitglieder erhalten folgende Leistungen: 10 % Ermäßigung auf den Ticketpreis für max. 2 Karten pro Vorstellung (ausgenommen Premieren, Sonderveranstaltungen, Gastspiele, Neujahrskonzert inkl. Generalprobe), kostenlose Zusendung des Magazins „FIGARO!“ und des Jahresspielzeitheftes sowie einen Gutschein für ein Programmheft Ihrer Wahl. Zu jeder gekauften Karte erhalten Sie auf Wunsch ein IVB-Ticket, mit dem Sie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln im Raum Innsbruck gratis zur jeweiligen Vorstellung an- und abreisen können (nur gültig in Verbindung mit der Eintrittskarte). Zudem profitieren LEOPOLD-Mitglieder regelmäßig von exklusiven Angeboten und Veranstaltungen des Tiroler Landestheaters und seinen Partnern. Bereits gekaufte Karten können für die Vorstellungsanzahl angerechnet werden; eine nachträgliche Reduzierung des Kartenpreises kann jedoch nicht erfolgen. Eine Kombination mit weiteren Ermäßigungsformen ist nicht möglich.

Alle LEOPOLD-Mitglieder sind ab der 10. Vorstellung automatisch LEOPOLD PREMIUM-Mitglieder und erhalten zusätzlich folgende Leistungen: verlängerte Reservierungsfrist bis vier Wochen vor dem Vorstellungstermin, Einladung zu einer exklusiven Spielplanpräsentation mit dem Intendanten und anschließendem Blick hinter die Kulissen sowie die Möglichkeit zum zweimaligen Kartentausch ohne Gebühr.
Die Ermäßigungen im Rahmen von LEOPOLD und LEOPOLD PREMIUM werden ausschließlich bei Buchungen für freigegebene Vorstellungen innerhalb EINER Spielzeit sowie direkt an der Kassa, bei telefonischer und schriftlicher Bestellung, sowie Online über unseren Webshop gewährt. Die Ermäßigung kann nicht über die Ticket Gretchen App eingelöst werden.

Die Leopold-Mitgliedschaft ist nicht übertragbar, an die Kundennummer gebunden und behält ihre Gültigkeit für eine Saison. Die Teilnahme am Besucherprogramm ist jederzeit widerrufbar. Die Inanspruchnahme der mit einer Teilnahme verbundenen Leistungen und Vorteile wird nach Verfügbarkeit gewährleistet. Mit der Teilnahme erklären Sie sich einverstanden, regelmäßig per E-Mail bzw. Post über das Besucherprogramm informiert zu werden.

Spielplan­änderung

Ein veröffentlichter Spielplan bzw. veröffentlichtes Programm kann aus zwingenden betrieblichen Gründen geändert werden. Besetzungs-, Programm- und Spielplanänderungen und sonstige Änderungen des Vorstellungsablaufs berechtigen nicht zur Rückgabe von Eintrittskarten bzw. Abonnement-Vorstellungsterminen. Wird in Ausnahmefällen ein (Abonnement-)Vorstellungstermin verlegt und/oder Stücke bzw. Programmpunkte ausgetauscht, kann kein Anspruch auf Rückzahlung geltend gemacht werden. Bei Vorstellungsabbruch wird das Eintrittsgeld nur dann erstattet, wenn zum Zeitpunkt des Abbruchs weniger als die Hälfte der Aufführung gezeigt war. Der Erstattungsanspruch erlischt, wenn er nicht binnen fünf Tagen geltend gemacht wird. Es besteht kein Anspruch auf Ersatz einer versäumten Vorstellung bzw. eines Symphoniekonzerts. Über tatsächlich aufgerufene Vorstellungen wird auf unserer Homepage www.landestheater.at bzw. http://haus-der-musik-innsbruck.at informiert.

Barrierefreiheit

Im Großen Haus stehen für Besucher im Rollstuhl eigene Plätze im hinteren Parkettbereich zur Verfügung. Barrierefreie Sanitäranlagen befinden sich im Erdgeschoß sowie im 1. und 2. Rang. Das Große Haus verfügt über einen Lift mit direktem Zugang aus der Tiefgarage bis zum 2. Rang. Ebenso finden Rollstuhlfahrer im Haus der Musik Innsbruck für die Kammerspiele, K2 und Säle drei Lifte, unter anderem mit direktem Zugang aus der Tiefgarage bis zum Erdgeschoß, vor. Barrierefreie Sanitäranlagen befinden sich im 1. Untergeschoß, Zwischengeschoß und 1. Obergeschoß. In den Kammerspielen, im K2 und in den Sälen des Hauses der Musik Innsbruck stehen für Besucher im Rollstuhl eigene Plätze zur Verfügung. Im Großen Haus, in den Kammerspielen, im K2 sowie in den Sälen des Hauses der Musik Innsbruck besteht die Möglichkeit, umschaltbare Hörgeräte zu verwenden (Schwerhörigen-Induktionsschleife). Im Haus der Musik Innsbruck besteht ein taktiles Leitsystem.

Fotografieren bzw. Verbot von Bild-, Film- und Tonaufnahmen

Bild- (Film, Video etc.) und/oder Tonaufnahmen von Vorstellungen oder sonstigen Veranstaltungen des Tiroler Landestheaters sind aus urheberrechtlichen Gründen untersagt. Das Fotografieren während der Vorstellung und während des Schlussapplauses ist nicht erlaubt. Bei Zuwiderhandlungen ist das Einlasspersonal berechtigt, die Aufzeichnungsgeräte sowie Kameras, unter Ausschluss der Haftung, einzuziehen und bis zum Schluss der Aufführung einzubehalten. Gegebenenfalls kann der Besucher vom Besuch der Aufführung ausgeschlossen werden. Aufzeichnungsmaterial jeder Art, auf dem Teile der Aufführung festgehalten sind, wird vom Tiroler Landestheater eingezogen und verwahrt und kann erst nach Löschung der Aufzeichnungen wieder an den Eigentümer ausgehändigt werden. Zuwiderhandlungen können nicht nur Schadenersatzansprüche auslösen, sondern sind auch strafbar.

Für den Fall, dass das Tiroler Landestheater eine Vorstellung oder Veranstaltung aufzeichnet oder aufzeichnen lässt, erklären sich die Besucher damit einverstanden, dass sie eventuell in Bild und/oder Wort aufgenommen werden und diese Aufzeichnungen ohne Anspruch auf Vergütung insbesondere zu Werbezwecke veröffentlicht bzw. verwertet werden dürfen.

Videoüberwachung und Zutrittssystem

Die Besucher nehmen zustimmend zur Kenntnis, dass bestimmte Bereiche des Hauses der Musik Innsbruck Gebäudes (Zugangsbereiche, Kammerspiele und Säle) videoüberwacht sind. Auf die Videoüberwachung wird bei den jeweiligen Eingängen hingewiesen. Darüber hinaus nehmen die Besucher zur Kenntnis, dass das Tiroler Landestheater sowie das Haus der Musik Innsbruck über Mitschau- und Mithöranlagen auf der Bühne bzw. in den Sälen und Kammerspielen verfügen.
Videoüberwachungen finden im Tiroler Landestheater auf der Bühne und im Haus der Musik Innsbruck in den Zugangsbereichen inkl. der Flure sowie in den Sälen statt. Diese werden aufgezeichnet und dienen ausschließlich zum Schutz der Personen sowie der Vermeidung und Aufklärung von Straftaten. Übermittlungen von erhobenen Videodaten an Dritte erfolgen nur in dem Maße, das zur Erreichung oben benannter Zwecke erforderlich ist. Die Mitschau- und Mithöranlage im Haus der Musik Innsbruck und im Tiroler Landestheater ermöglicht ein Mitschauen und Mithören der Proben und Vorstellungen in den Sälen und auf der Bühne. Sie dient ausschließlich den Zwecken der ordnungsgemäßen Durchführung von Veranstaltungen und Instandhaltungen. Diese Daten werden nicht aufgezeichnet.
Weiters nehmen die Besucher zur Kenntnis, dass das Haus der Musik Innsbruck-Gebäude über eine elektronische Türenschließanlage bzw. Zutrittssystem verfügt. Mit allfälliger Annahme einer Schlüsselkarte stimmt der Besucher der Nutzung und in weiterer Folge der Verwendung dieser Daten im erforderlichen Ausmaß zu. Die jeweiligen datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden seitens des Tiroler Landestheaters eingehalten.

Datenschutz

Die personenbezogenen Bestell-, Kauf bzw. Kundendaten (Anrede, Name, Adresse, E-Mailadresse, Telefonnummer und Geburtsdatum) werden unter Einhaltung des Datenschutzrechts in dem für die Anbahnung und Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang sowie für die Bereiche Abonnement, Besucherprogramm LEOPOLD und Videoüberwachung sowie Zutrittssystem zu den jeweilig genannten Zwecken verwendet und gespeichert. Zum Zweck der Vertragsabwicklung erfolgt im Rahmen eines über das Tiroler Landestheater als oeticket Vorverkaufsstelle oder als Vermittler für externe Veranstalter in deren Namen und auf deren Rechnung abgewickelten Kartenverkaufs die Verarbeitung und Weiterleitung der Kundendaten an den jeweiligen Veranstalter. Unter dem Vorbehalt eines Widerspruchs des Kunden wird dieser regelmäßig per E-Mail bzw. Post über Veranstaltungen, Informationen sowie Neuigkeiten des Tiroler Landestheaters und des Hauses der Musik Innsbruck informiert. Der Kunde hat je nach Anlassfall das Recht auf Widerspruch der Erhebung, Verarbeitung und Nutzung seiner personenbezogenen Daten, Sperrung bestrittener Daten, Löschung unzulässig gespeicherter oder nicht mehr erforderlicher Daten und Berichtigung unrichtiger Daten. Kundendaten werden bis auf Widerruf neben der Abwicklung der Bestellung auch zu Kundenbetreuungs- und Werbezwecken des Tiroler Landestheaters und des Hauses der Musik Innsbruck genutzt. Die Weitergabe der Daten an Dritte zur kommerziellen Nutzung ist ausgeschlossen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung auf unserer Website.

Hausrecht

Das Tiroler Landestheater übt in all seinen Spielstätten das Hausrecht aus. Es ist berechtigt, Hausverweise und Hausverbote auszusprechen oder andere geeignete Maßnahmen im Rahmen dieses Hausrechts zu ergreifen. Insbesondere können Besucher aus Vorstellungen verwiesen werden, wenn sie diese stören, andere Besucher belästigen oder in sonstiger und erheblicher Weise oder wiederholt gegen diese AGB verstoßen haben, ohne Anspruch auf Kosten- oder Schadensersatz. Der Zutritt kann verweigert werden, wenn die begründete Vermutung besteht, dass der Besucher die Vorstellung stören oder andere Besucher belästigen wird. Eine Erstattung des Kartenpreises erfolgt in diesen Fällen nicht. Der Besucher darf lediglich den auf seiner Eintrittskarte ausgewiesenen Platz einnehmen. Hat er einen Platz eingenommen für den er keine gültige Karte besitzt, kann das Tiroler Landestheater den Differenzbetrag erheben oder den Besucher aus der Vorstellung verweisen. Eine Erstattung des Kartenpreises erfolgt in diesen Fällen nicht.

Das private Anbieten und der Weiterverkauf von Eintrittskarten in den Räumlichkeiten und auf dem Gelände des Tiroler Landestheaters sowie des Hauses der Musik Innsbruck sind untersagt.

Mobilfunkgeräte, Pager und akustische Signalgeber aller Art dürfen nur im ausgeschalteten Zustand ins Zuschauerhaus mitgenommen werden.

Die Mitnahme von Speisen und Getränken in den Zuschauerbereich und der dortige Verzehr sind nicht gestattet.

Das Rauchen ist in den Räumlichkeiten des Tiroler Landestheaters und des Hauses der Musik Innsbruck nicht gestattet. Bei Brand oder sonstigen Gefahrensituationen haben die Besucher das Haus sofort ohne Umwege durch die gekennzeichneten Aus- und Notausgänge zu verlassen. Eine Garderobenausgabe findet in diesen Fällen nicht statt. Den Anweisungen des Personals ist unbedingt Folge zu leisten.

Haftung

Für Personen- und Sachschäden, die ein Besucher in den Räumen des Tiroler Landestheaters oder anderer Spielstätten erleidet, haftet das Tiroler Landestheaters nach den gesetzlichen Bestimmungen. Für leicht fahrlässig verschuldete Sachschäden ist die Haftung ausgeschlossen. Im Übrigen ist eine Haftung ausgeschlossen.