Wir und die anderen

[K2]

Eine Veranstaltung der Theaterpädagogik in Kooperation mit dem Verein spectACT.

 

Inhalt

Begegnungen zwischen Menschen spielen sich entlang von Trennlinien in Kategorien ab. Mann oder Frau? Alt oder jung? Von hier oder von woanders? Hell oder dunkel? Gläubig oder nicht? Stadt oder Land? Welche Begegnungen spielen sich zwischen „uns“ und „den Anderen“ ab? „Das trennende Andere existiert nur in unserer Vorstellung“ sagt Wolfgang Dietrich. Demnach kann es in der Vorstellung, die im Theater gegeben wird und die wir im Theater bekommen, auch ein Stück weit zu einer Aufhebung dieser Trennung kommen, um das Verbindende, das Heilsame an einer Begegnung mehr in den Fokus zu rücken.