FAQ - Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie häufig gestellte Fragen zum Angebot der Theaterpädagogik – und die entsprechenden Antworten.

Bei uns gibt es kein Casting und keine Leistungsprüfung. Das Einzige, was Du mitbringen musst, ist Spaß und Begeisterung am Theater! Vorkenntnisse sind nicht nötig. Allerdings sind die Plätze begrenzt und daher ist eine vorherige Anmeldung per Telefon oder E-Mail unbedingt nötig.

Anmeldungen für das erste Semester sind möglich ab dem Beginn der Spielzeit am 3.09.2018.  Anmeldungen, die vor diesem Zeitpunkt eingehen, können leider nicht berücksichtigt werden. Die Vergabe der Plätze erfolgt nach der Reihenfolge des Eingangs.

Ja. Ob es ein lustiges, spannendes, altes oder modernes Stück wird, entscheidet sich am Anfang bei den ersten Treffen der Spielgruppe. Zur Aufführung kannst Du gerne Freunde und Verwandte mitbringen, der Eintritt ist frei.

Nein, das ist leider nicht möglich. Wir müssen ja das Stück und die Vergabe der Rollen planen, und die Proben bauen aufeinander auf. Da wäre es sehr kompliziert, alle paar Wochen neue TeilnehmerInnen einzubauen.

Im Prinzip schon. Natürlich ist es gar kein Problem, wenn Du zwischendurch mal krank sein solltest oder aus anderen Gründen nicht kommen kannst. Aber wenn man gemeinsam ein Theaterstück erarbeitet, ist jede einzelne Rolle wichtig, und man kann das ja nur gemeinsam mit allen gut üben. Also solltest Du grundsätzlich schon bereit sein, auch regelmäßig zu kommen.