Stay with the Ukraine

| Blogbeitrag

Wir sind alle erschüttert, denn wieder ist etwas geschehen, das niemand für möglich gehalten hätte. Krieg in Europa. Todesopfer und flüchtende Zivilisten. Wut aber auch Verständnislosigkeit sind unsere Reaktionen auf diese Schreckensnachricht. Wir hatten gehofft: jetzt wird alles besser. Jetzt können wir endlich diese herausfordernden Zeiten hinter uns lassen. Turns out: Es gibt noch viel Schlimmeres. Schlimmer deshalb, weil uns dieses Mal kein Virus heimsucht, sondern dieser Krieg von Menschen gemacht ist. Genauer gesagt von einem einzigen.

Als Theater und Kulturinstitution können und werden wir weder schweigen noch erstarren. Wir setzen ein Zeichen, wir senden eine Botschaft der Solidarität an alle Menschen, die in der Ukraine leben oder auf der Flucht sind. Was wir aus den letzten Jahren gelernt haben, ist, wie wir schwierige Zeiten besser überstehen können: Gemeinsam sind wir stark und gemeinsam haben wir die Möglichkeit, uns gegenseitig zu stützen. Also rücken wir noch näher zusammen und helfen da, wo wir helfen können.

„Jeder Krieg ist eine Niederlage
des menschlichen Geistes.“

Henry Miller

Falls auch Sie helfen möchten, verweisen wir auf die Seite des Landes Tirol, auf der etwaige Fragen zum Thema beantwortet werden, Sie Anlaufstellen für Betroffene und Spendenmöglichkeiten vorfinden können:

Zur Ukraine-Hilfe des Landes Tirol

Wir stehen für den Frieden und verurteilen den Krieg gegen die Ukraine!

#alightforpeace #staywiththeukraine

Mehr lesen

„Wir sind inklusiv“: Erneute Auszeichnung
Mehr als die Sprache braucht es nicht
Wenn jeder Nadelstich sitzt